Leserbrief

Verunstaltung

Manfred BüchelGastelun 4, Eschen | 8. November 2018

Dass an der Podiumsdiskussion vom 31. Oktober zum Thema «Tour de Ski», organisiert von der Regierung, unser guter «Büxi» mal kurzerhand vom Podium «ausgebüxt» wurde, wundert mich nicht. Dass über den Köpfen der Podiumsteilnehmer auch noch der Abstimmungsslogan #WirSindja zu bestaunen war, wundert mich auch nicht. Mich wundert auch nicht, dass die Gäste aufgefordert wurden, diesen Schriftzug sich auf die Birne schmieren zu lassen. Mich wundert aber, dass keiner auf die Idee gekommen ist, den Gästen auch noch Mokassins und Tomahawks zur Verfügung zu stellen.
Und dann das ewige CO2-Gesülze. Solange noch nicht bewiesen ist, dass CO2 überhaupt ein Klimatreiber ist, hätte man dieses Thema doch weglassen können. Ich befürchte aber, dass man das nicht will. Ich schätze mal, dass es soweit kommt, dass bei jeder Kindergartenveranstaltung, deren Menü-Plan im Vorfeld präsentiert werden muss, um festzustellen, ob sich nicht allzu viel Gemüse in Form von Hülsenfrüchten in jedem Teller befinden. Man weiss ja, dass Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen etc. zu Blähungen führen können und die armen Kinderlein dann vermehrt CO2-Fürze in unsere Umwelt katapultieren. Spätestens dann wird man eine Kindergartenkinderfurz-CO2-Podiumsdiskussion dringend in die Wege leiten müssen. Mit einem kräftigen «Hugh, ich habe gesprochen».

Manfred Büchel
Gastelun 4, Eschen

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.