Leserbrief

Lieber Ludwig

Christoph Beck,Gemeindevorsteher Triesenberg | 8. November 2018

In deinen Leserbriefen vermischst du die Bodentauschgeschäfte mit Triesen, den Kauf der Liegenschaft an der Hofistrasse Nr. 8 und den Verkauf der BGZ-Liegenschaft miteinander. Du unterstellst der jetzigen Gemeindevertretung dabei, Gefälligkeitsgutachten in Auftrag gegeben zu haben und vermutest dubiose Machenschaften. Ich kann dir versichern, dass dem nicht so ist. Der Gemeinderat hat seine Entscheidungen jeweils nach reiflicher Überlegung und Abwägen aller Vor- und Nachteile im Interesse der Gemeinde getroffen. Gerne kannst du dich bei mir aus erster Hand über den tatsächlichen Sachverhalt zu den jeweiligen Geschäften informieren. Frage dich vielleicht selbst, wieso zum Beispiel zwei Bodentauschgeschäfte zur Abstimmung gelangten. Genau, damit eine Wahl bestand. Wie du ja weisst, stehe ich dir bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung. Persönlich bin ich zudem überzeugt, dass die Triesenberger Stimmbürgerinnen und Stimmbürger deine Hilfe beim Ausfüllen des Stimmzettels nicht benötigen, egal wie sie abstimmen möchten.

Christoph Beck,
Gemeindevorsteher Triesenberg

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.