Volksblatt Werbung
Leserbrief

Geschätzter Peter Gerster,

Rainer OspeltBirkenweg 18, Vaduz | 18. März 2019

zu deinem Leserbrief von Samstag im «Vaterland» (heute im «Volksblatt», Anm. d. Red.) übermittle ich dir gerne meinen Wissensstand.
Frank Konrad als Bürgermeisterkandidat hat sich zu diversen Themen wie folgt geäussert: Die Renaturierung auf Vaduzer Gemeindegebiet hat er gelobt, ebenfalls steht er hinter dem Projekt Langsamverkehrsbrücke zwischen Vaduz und Buchs/Rätis. Auch steht er hinter dem Projekt Neubau Feuerwehrdepot, den Erhalt und Ausbau des Zivilschutzes sowie den Erhalt des Landesspitals in Vaduz und die Verkehrsproblematik im Zusammenhang mit der Zentrumsentwicklung sind für ihn wichtige Themen.
Dies sind nur einige wenige Punkte, zu denen sich Frank Konrad als Bürgermeisterkandidat in diversen Podiumsdiskussionen, Radiosendungen und Zeitungsberichten geäussert hat. Dies zu deiner Info.
Ich persönlich finde es schade, wenn versucht wird, mit (schlecht) recherchierten Leserbriefen oder Artikeln engagierte Personen für das Gemeindewohl defamieren zu wollen. Besser wäre, wenn das Profil seines persönlichen Favoriten positiv aufgezeigt wird.
Ich bin der Überzeugung, dass allen Personen, die sich für ein öffentliches Amt zur Verfügung stellen, egal welcher politischen Gesinnung, mit dem nötigen Respekt begegnet werden sollte, damit wir Wählerinnen und Wähler auch in Zukunft eine breite Auswahl an engagierten Kräften haben, die das Gemeinwohl vorwärtsbringen wollen.
Und «Ja» ich bin ein «gstempelta Rota» und «Nein» ich wurde nicht dazu aufgefordert oder angefragt, diese Zeilen zu verfassen. Somit belasse ich dies bei diesem Leserbrief.

Rainer Ospelt
Birkenweg 18, Vaduz

Teile diesen Leserbrief mit deinen Freunden

Leserbrief schreiben

Wie denken Sie darüber?
Titel
Text 0 / 2500 Zeichen
Weiter
Volksblatt Werbung