Volksblatt Werbung
Viktor Meier. (Foto: ZVG)
Politik
Liechtenstein|27.08.2018 (Aktualisiert am 27.08.18 20:14)

VU nominiert Viktor Meier zum Vorsteherkandidaten

ESCHEN/NENDELN - Die VU-Ortsgruppe Eschen-Nendeln nominierte am Montagabend den 57-jährigen Gemeinderat Viktor Meier zum Vorsteherkandidaten für Eschen-Nendeln. Er soll die Nachfolge von Günther Kranz antreten, der zu den Gemeindewahlen 2019 nicht mehr antreten wird.

Viktor Meier. (Foto: ZVG)

ESCHEN/NENDELN - Die VU-Ortsgruppe Eschen-Nendeln nominierte am Montagabend den 57-jährigen Gemeinderat Viktor Meier zum Vorsteherkandidaten für Eschen-Nendeln. Er soll die Nachfolge von Günther Kranz antreten, der zu den Gemeindewahlen 2019 nicht mehr antreten wird.

Meier sei wegen seiner politischen Erfahrung der richtige Kandidat für das Vorsteheramt. So war der amtierende Gemeinderat bereits von 1995 bis 1999 in dieser Funktion im Gemeinderat und 1997 bis 2001 stellvertretender Abgeordneter im Landtag. Sollte er zum Vorsteher gewählt werden, möchte er dafür sorgen, dass die  Projekte, die unter Günther Kranz auf den Weg gebracht wurden, "erfolgreich im Sinne der Bevölkerung fortgeführt werden und dass sich die Kommunikation zwischen Gemeindeverwaltung und den Bewohnern verbessert", heisst es in einer Mitteilung der Vaterländischen Union (VU). Ausserdem möchte Meier einen Schwerpunkt auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Gemeinde legen. 

Viktor Meier, der 1961 im Bürgerheim Eschen das Licht der Welt erblickte, ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er war bis Ende Juli 2018 als Case Manager bei einem Liechtensteiner Krankenversicherer tätig und wollte sich beruflich umorientieren. 

(red/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|18.08.2018 (Aktualisiert am 24.09.18 17:02)
Günther Kranz kandidiert nicht mehr
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.
Volksblatt Werbung