In etwas mehr als einer Woche gilt es für die FL-Nationalspieler wieder ernst. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|08.11.2018 (Aktualisiert am 08.11.18 15:25)

Aufgebot für letzte Nations-League-Spiele steht

SCHAAN - In etwas mehr als einer Woche bestreitet Liechtensteins Nationalmannschaft die letzten beiden Gruppenspiele in der Nations League. Nationaltrainer Rene Pauritsch nominierte für die Kräftemessen gegen Mazedonien (Freitag 16. November) und Armenien (Montag 19. November) 23 Akteure.

In etwas mehr als einer Woche gilt es für die FL-Nationalspieler wieder ernst. (Foto: MZ)

SCHAAN - In etwas mehr als einer Woche bestreitet Liechtensteins Nationalmannschaft die letzten beiden Gruppenspiele in der Nations League. Nationaltrainer Rene Pauritsch nominierte für die Kräftemessen gegen Mazedonien (Freitag 16. November) und Armenien (Montag 19. November) 23 Akteure.

Und dabei gab es doch ein paar Änderungen: Wieder dabei sind Ivan Quintans, Lorenzo Lo Russo, Daniel Brändle und Mathias Sele, die zuletzt bei den beiden Auswärtspartien in Mazedonien und Gibraltar fehlten. Neu im Aufgebot ist auch Jens Hofer, der bisher Stammspieler im U21-Nationalteam war.


Derweil fehlen auch zwei Akteure, die zuletzt noch dabei waren. Robin Gubser ist nicht im Aufgebot, Sandro Wolfinger wird auf der Spielerliste unter "auf Abruf" geführt.

Das Aufgebot auf einen Blick

Tor
Benjamin Büchel (FC Vaduz), Thomas Hobi (VfB Hohenems), Lorenzo Lo Russo (FC Linth).

Abwehr
Daniel Brändle (SV Pullach), Fabian Eberle (FC Konolfingen), Maximilian Göppel (FC Vaduz), Jens Hofer (FC Münsingen), Daniel Kaufmann (FC Balzers), Andreas Malin (FC Dornbirn), Ivan Quintans (USV Eschen/Mauren), Martin Rechsteiner (FC Balzers), Sandro Wieser (FC Vaduz).

Mittelfeld
Martin Büchel (FC Zürich), Nicolas Hasler (Chicago Fire), Livio Meier (USV Eschen/Mauren), Michele Polverino (FC Balzers) Aron Sele (FC Balzers), Mathias Sele (FC Balzers), Marco Wolfinger (FC Balzers), Seyhan Yildiz (FC Balzers).

Angriff
Marcel Büchel (FC Empoli), Philippe Erne (FC Balzers), Dennis Salanovic (FC Thun).

Auf Abruf
Olcay Gür (Chur 97), Armando Heeb (Chur 97), Sandro Wolfinger (USV Eschen/Mauren).

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|25.10.2018 (Aktualisiert am 25.10.18 14:47)
Fussball-Nationalteam fällt zurück
Liechtensteiner Volksblatt AG
© 2018, Alle Rechte vorbehalten.