Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Remy Kindle. (Fotos: ZVG/MZ)
Gemeindewahlen
Liechtenstein|02.12.2018 (Aktualisiert am 04.12.18 10:04)

FBP Triesen nominiert Remy Kindle als Vorsteherkandidat

TRIESEN - Remy Kindle soll die Nachfolge des amtierenden Gemeindevorstehers Günter Mahl antreten. Der 56-jährige Vorsteherkandidat der FBP Triesen wurde zusammen mit einem siebenköpfigen Gemeinderatsteam im Kulturzentrum Gasometer einhellig nominiert.

Remy Kindle. (Fotos: ZVG/MZ)

TRIESEN - Remy Kindle soll die Nachfolge des amtierenden Gemeindevorstehers Günter Mahl antreten. Der 56-jährige Vorsteherkandidat der FBP Triesen wurde zusammen mit einem siebenköpfigen Gemeinderatsteam im Kulturzentrum Gasometer einhellig nominiert.

Nachdem Triesens amtierender Vorsteher Günter Mahl am Donnerstag bekanntgab, dass er für eine vierte Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung stehen wird, war die Spannung gross, wen die FBP Triesen als ihren Vorsteherkandidat präsentieren wird. An der Nominationsversammlung am Sonntagabend kam die Katze aus dem Sack: Remy Kindle soll Vorsteher Günter Mahl nachfolgen. Der 56-jährige Kandidat war viele Jahre im Gemeinderat aktiv und früherer Obmann der Ortsgruppe Triesen. «Wichtig ist mir, dass ich es als Vorsteher schaffe, ein gutes Klima im Gemeinderat zu schaffen. Nur so können wir Lösungen erarbeiten, die tragfähig und auch realisierbar sind», sagt der Key Account Manager mit langjähriger, internationaler Führungserfahrung in Pharmaindustrie und Medizinaltechnik.

Parteipräsident Thomas Banzer, Landtagspräsident Albert Frick mit den Kandidaten Martin Corradini, Heimo Ackermann, Paul Kindle, Nicole Schurte, Remy Kindle (Vor­steherkandidat), Nicole Felix, Egb...

Siebenköpfiges Kandidatenteam

Unterstützt wird Remy Kindle von einem siebenköpfigen Gemeinderatskandidatenteam, das gestern ebenfalls einstimmig nominiert wurde – «allesamt Persönlichkeiten mit klaren Ideen, Zielen und Sachverstand», so der Tenor im Gasometer. "Mit Paul Kindle und Dominik Banzer stellen sich zwei bewährte, erfahrene und engagierte Gemeinderäte erneut für eine Kandidatur zur Verfügung, um ihr Wissen auch weiterhin im Gemeinderat einfliessen zu lassen", schreibt die FBP Triesen. Nicht weniger stolz sei die Ortsgruppe auf die Kandidatinnen und Kandidaten, die sich erstmals in diesem Team zur Wahl stellen: Es sind dies Nicole Felix und Nicole Schurte sowie Heimo Ackermann, Martin Corradini und Egbert Sprenger. Nicht mehr kandidieren werden die Gemeinderäte Albert Kindle und Walter Kindle.

1 / 5
Triesens amtierender Vor­steher Günter Mahl.
(hm/pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|29.11.2018 (Aktualisiert am 13.12.18 11:07)
FBP Schaan nominiert Kandidatenteam
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung