Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der Fahrer verunfallte am gleichen Tag einmal in Sennwald und in Sargans. (Fotos: KAPOSG)
Vermischtes
Region|09.01.2019 (Aktualisiert am 09.01.19 10:37)

Gleich zweimal am selben Tag verunfallt

SENNWALD / SARGANSAm Dienstag, den 8. Januar, um 13.45 Uhr, verunfallte ein 45-Jähriger mit seinem Auto in der Autobahnausfahrt Sennwald in Fahrtrichtung Oberriet. Am gleichen Tag verunfallte der 45-Jährige in alkoholisiertem Zustand mit einem anderen Auto auf der St. Gallerstrasse in Sargans. Er musste seinen Führerausweis abgeben.

Der Fahrer verunfallte am gleichen Tag einmal in Sennwald und in Sargans. (Fotos: KAPOSG)

SENNWALD / SARGANSAm Dienstag, den 8. Januar, um 13.45 Uhr, verunfallte ein 45-Jähriger mit seinem Auto in der Autobahnausfahrt Sennwald in Fahrtrichtung Oberriet. Am gleichen Tag verunfallte der 45-Jährige in alkoholisiertem Zustand mit einem anderen Auto auf der St. Gallerstrasse in Sargans. Er musste seinen Führerausweis abgeben.

Der 45-Jährige fuhr mit seinem Auto in einer scharfen Rechtskurve der Autobahnausfahrt Sennwald über den Strassenrand hinaus. Folglich geriet das Auto auf die Wiese und kollidierte mit der Leitplanke. Ohne die Polizei zu verständigen, versuchte der 45-Jährige mit Hilfe von Kollegen erfolglos sein Auto zu bergen. Durch Drittpersonen wurde die Kantonspolizei St.Gallen auf das Ereignis aufmerksam gemacht. Diese stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass das Auto einen Totalschaden im Betrag von rund 6 000 Franken erlitt und an der Leitplanke und dem Pfosten Sachschäden in der Höhe von rund 7 000 Franken entstanden sind.

Um 18.30 Uhr, wurde die Kantonspolizei St.Gallen an einen Selbstunfall auf der St.Gallerstrasse in Sargans gerufen. Es handelte sich wieder um denselben 45-Jährigen, der mit einem anderen Auto von der Strasse abkam und in der Wiese landete. Der Fahrer war alkoholisiert unterwegs und für seinen siebenjährigen Sohn war kein Kindersitz vorhanden. Die Atem-Alkoholprobe beim Verunfallten ergab einen Wert von 0.59 mg/l. Der Sachschaden am Auto wird auf rund 3 000 Franken geschätzt. Zudem entstanden Sachschäden im Betrag von mehreren hundert Franken an Pfosten und an der Wiese.

(kaposg)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Vermischtes
Region|gestern 11:10 (Aktualisiert gestern 11:12)
Fahrunfähig Unfall verursacht
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung