(Illustration: Gemeinde Triesen)
Politik
Liechtenstein|11.01.2019

Mit «Vollgas» in die Unterschriftensammlung auf den letzten Drücker

TRIESEN - Lange blieb es ruhig um das nächste Grossprojekt in Triesen. Seit Sonntag sammelt nun Daniel Feger Unterschriften gegen die Sanierung und Erweiterung des Sport- und Freizeitparks Blumenau. Viel Zeit hat er allerdings nicht mehr, bis die Frist ausläuft. Er gibt sich aber zuversichtlich.

(Illustration: Gemeinde Triesen)

TRIESEN - Lange blieb es ruhig um das nächste Grossprojekt in Triesen. Seit Sonntag sammelt nun Daniel Feger Unterschriften gegen die Sanierung und Erweiterung des Sport- und Freizeitparks Blumenau. Viel Zeit hat er allerdings nicht mehr, bis die Frist ausläuft. Er gibt sich aber zuversichtlich.

Das könnte noch ziemlich spannend werden: Schon am Montag, den 14. Januar endet die Referendumsfrist zu dem von der Gemeinde Triesen geplanten Grossprojekt rund um den Sportplatz Blumenau. Der Triesner Daniel Feger, der am Sonntag mit der Unterschriftensammlung begonnen habe, hat also nur noch wenige Tage Zeit, um genügend Unterschriften für sein Vorhaben zu sammeln. Damit ein Referendum zustandekommt, braucht Feger ein Sechstel der Stimmberechtigten auf seiner Seite – dies wären laut dem Stand der letzten Abstimmung am 25. November 437 gültige Unterschriften. Die Unterlagen gingen erst gestern an alle Triesner Haushalte.

Plus - Artikel

Sie erwarten 13 Absätze und 960 Worte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|gestern 16:24
Aurelia Frick: «Es gibt Bereiche, in denen wir besser sein sollten»