Im Stade de Genève musste sich Vaduz mit 0:2 geschlagen geben. (Foto: Keystone)
Sport
Liechtenstein|02.02.2019 (Aktualisiert am 02.02.19 21:03)

Vaduz verliert das Auftaktspiel

GENF - Keine Punkte gab es für den FC Vaduz zum Rückrundenauftakt. Im Kräftemessen mit dem Tabellenführer Servette Genf musste sich das Team von Trainer Mario Frick mit 0:2 geschlagen geben. Sauthier (23.) per Freistoss und Duah (85.) sorgten für die Treffer der Westschweizer. Ab der 21. Minute agierte Vaduz noch zu 10, aber der 75. nur noch zu 9 - Torhüter Hirzel und Verteidiger Sülüngöz wurden vom Platz gestellt.

Im Stade de Genève musste sich Vaduz mit 0:2 geschlagen geben. (Foto: Keystone)

GENF - Keine Punkte gab es für den FC Vaduz zum Rückrundenauftakt. Im Kräftemessen mit dem Tabellenführer Servette Genf musste sich das Team von Trainer Mario Frick mit 0:2 geschlagen geben. Sauthier (23.) per Freistoss und Duah (85.) sorgten für die Treffer der Westschweizer. Ab der 21. Minute agierte Vaduz noch zu 10, aber der 75. nur noch zu 9 - Torhüter Hirzel und Verteidiger Sülüngöz wurden vom Platz gestellt.

Alles zum Spiel könnt ihr im Liveticker nachlesen!

TICKER
Servette 2:0 Vaduz
86' Duah
23' Sauthier
Beendet
Stade de Genève, Genf | SR: Lukas Fähndrich
0
45
90
Ticker Alle
20:55 Uhr
Danke und an schöna
So, das war's auch von meiner Seite. Ich bedanke mich fürs mitlesen und wünsche noch einen schönen Abend. Weiter geht es für den FCV bereits kommenden Freitag. Dann wartet das Heimspiel gegen Lausanne.
90'
20:54 Uhr
Schluss
Fähndrich beendet die Partie. Vaduz verliert das erste Spiel der Rückrunde auswärts beim Tabellenführer Servette Genf mit 0:2. Sauthier (23.) per Freistoss und Duah (85.) sorgten für die beiden Treffer. Bitter für Vaduz: Bereits in der 23 Minute wurde Torhüter Hirzel vom Platz gestellt. In der 75. Minute erwischte es dann auch Verteidiger Sülüngöz. Vor allem die kämpferische Leistung beim FCV hat aber gepasst - auch nach den Rückschlägen!
86'
20:46 Uhr
Die Entscheidung ....
Der Joker der Westschweizer sticht direkt nach seiner Einwechslung. Im Fünfmeterraum wird er von Stevanovic ideal angespielt und muss nur noch den Fuss hinhalten. Das war wohl die Entscheidung.
84'
20:45 Uhr
Letzter Wechsel beim Heimteam
Duah ersetzt Cognat.
82'
20:43 Uhr
Spiel ist noch nicht entschieden
Servette führt hier zwar und hat zwei Spieler mehr auf dem Feld. Doch die Vaduzer kämpfen wirklich um jeden Ball. Vielleicht gelingt doch noch der Lucky Punch...?
77'
20:41 Uhr
Und auch Genf tauscht nochmal
Alphonse ersetzt Schalk.
77'
20:40 Uhr
Vaduz wechselt nochmal
Innenverteidiger Puljic soll es richten. Er ersetzt Angreifer Coulibaly.
77'
20:40 Uhr
Nochmal gelb für Servette
Diese Mal erwischt es Cognat.
73'
20:36 Uhr
Eieiei, daraus wird nun wohl nichts
Wieder eine Rote Karte für den FC Vaduz - dieses Mal erwischt es Verteidiger Sülüngöz. Als Letzter Spieler bringt er Servette-Angreifer Kone kurz vor dem Strafraum zu Fall und wird von Schiri Fähndrich vorzeitig in die Kabine geschickt.
71'
20:35 Uhr
Voller Angriff
Mit den Wechseln gibt Trainer Frick die Marschrichtung vor: Der Ausgleich soll her. 20 Minuten bleiben dem FCV, der sich in Unterzahl bisher wirklich gut schlägt, um das zu bewerkstelligen.
70'
20:33 Uhr
Und noch ein Stürmer
Boris Babic ersetzt Philipp Muntwiler. Es scheint als wolle Trainer Frick hier das 1:1 unbedingt.
70'
20:32 Uhr
Doppelwechsel bei den Gästen aus Liechtenstein
Dossou kommt für Antoniazzi ins Spiel.
20:31 Uhr
Und gleich nochmal
In der ersten Halbzeit bekam auch noch Ersatzspieler Tomislav Puljic die gelbe Karte gezeigt. (Nach dem Platzverweis gegen Hirzel).
62'
20:29 Uhr
Noch ein Nachtrag
Torschütze Sauthier bekam noch den gelben Karton gezeigt.
67'
20:28 Uhr
Und es wird gleich nochmal getauscht
Imeri ersetzt die Nummer 14 Macoppi.
65'
20:27 Uhr
Erster Wechsel beim Heimteam
Iapichino ersetzt Wüthrich im offensiven Mittelfeld.
59'
20:20 Uhr
Coulibaly verzieht
Der FCV-Angreifer setzt sich da schön auf der Aussenbahn durch, zieht dann vors Tor und vergibt. In der Mitte wäre wohl ein Mitspieler in einer etwas bessere Position gestanden.
52'
20:13 Uhr
Nächste Gelgenheit
Nach dem Freistoss bringt der FCV den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Die Kugel landet bei Cognat, doch dessen Schuss wird im letzten Moment abgeblockt.
50'
20:12 Uhr
Erste gelbe Karte
Nils von Niederhäusern geht da etwas ungestüm in den Zweikampf und bekommt von Schiedsrichter Fähndrich gelb gezeigt.
49'
20:10 Uhr
Gute Gelegenheit für Genf
Schalk kommt am Strafraum an den Ball und versucht diesen an Ospelt vorbei zu spitzeln. Er geht jedoch knapp rechts am Tor vorbei.
46'
20:05 Uhr
Weiter geht's
45 Minuten bleiben dem FCV, um den Rückstand noch aufzuholen.
19:56 Uhr
Oder wie es auf französisch heisst ...
45'
19:50 Uhr
Halbzeit
Die ersten 45 Minuten im Stade de Genève sind um. Vaduz liegt mit 0:1 in Rückstand, nachdem Antohny Sauthier einen Freistoss unhaltbar in den Winkel zirkelte. Vorausgegangen war ein etwsa kuriose Szene. FCV-Torhüter Andreas Hirzel hat den Ball auserhalb des Strafraums mit der Hand berührt haben und wurde deshalb vom Unparteiischen vom Platz gestellt. Trotz Unterzahl konnten die Residenzler gut dagegenhalten - was in den zweiten 45 Minuten sicherlich schwieriger werden dürfte. Mal schauen, ob Trainer Mario Frick in der Pause die richtigen Worte findet, um sein Team zu motivieren.
43'
19:46 Uhr
Servette drückt nun etwas
Noch knapp 2 Minuten sind zu spielen. Servette hatte in den letzten Minuten gleich drei Ecken. Dazu kamen ein Schuss von Maccoppi und Kone, die allerdings beide ohne Erfolg blieben. Für Vaduz wäre es gut, wenn man das 0:1 in die Pause retten könnte.
34'
19:37 Uhr
Das wird nicht einfach
70 Minuten muss Vaduz hier nun in Unterzahl aufspielen - keine einfache Aufgabe, zumal man nach dem Freistosstreffer auch noch in Rücklage geraten ist.
19:33 Uhr
Hier noch das Tor von Servette
23'
19:28 Uhr
Bitter, bitter, bitter
Servette nutzt den fälligen Freistoss und versenkt zum 1:0.
22'
19:27 Uhr
Frick muss reagieren
Für Angreifer Sutter kommt der junge Torhüter Justin Ospelt ins Spiel. Für ihn ist es das Debüt in der Challenge League.
21'
19:26 Uhr
Rote Karte für Vaduz
Andreas Hirzel wird vom Platz gestellt. Er hat ausserhalb des Strafraums mit den Händen ins Spiel eingegriffen. Die Konsequenz: Platzverweis.
18'
19:23 Uhr
Schon etliche kleine Fouls
Beide Teams zeigen, dass sie hier dem Gegner nichts schenken wollen. Und so kommt es immer wieder zu kleineren Fouls.
12'
19:14 Uhr
Noch nicht viel los
Beide Teams agieren hier abwartend zu Beginn. Vaduz hatte zwar schon eine Ecke - Zählbares schaute dabei aber nicht raus.
1'
19:04 Uhr
Los geht's
Der Unparteiische pfeifft die Partie an. Hoffen wir auf spannende 90 Minuten.
18:57 Uhr
Bald geht's los
In wenigen Minuten wird hier die Partie angepfiffen. Geleitet wird das Spiel übrigens von Lukas Fähndrich. Ihm assistieren Markus Räber und Christopher Chaillet. Vierter Offizieller ist Johannes von Mandach.
18:51 Uhr
Bilanz der Vorbereitungsspiele
Vaduz bestritt vier Testspiele und ging dabei zwei Mal als Sieger und zwei Mal als Verlierer vom Platz. Servette Genf absolvierte gleich sechs Kräftemessen. Die Ausbeute: 3 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen.
18:48 Uhr
Alle drei Neuzugänge in der Startelf
Die drei Winterneuzugänge Gianni Antoniazzi, Boris Prokopic und Manuel Sutter dürfen gleich zum Rückrundenstart von Beginn weg auflaufen. Mario Frick meinte in der Vorschau: "Ich denke, wir haben da ein paar Spielertypen geholt, die uns zuvor vielleicht gefehlt haben."
18:43 Uhr
Top Offensive gegen schwache Defensive
39 Tore erzielte Servette in der 1. Saisonhälfte, was der Ligabestwert ist. Vaduz traf 26 Mal ins Schwarze. Einen grossen Unterschied gibt es derweil bei den Gegentreffern. Während die Residenzler 33 Gegentore hinnehmen mussten und damit nach Chiasso die zweitschwächste Abwehr stellten, schlug bei Genf der Ball lediglich 15 Mal ein - erneut Ligabestwert.
18:41 Uhr
Absenzen beim FCV
Verletzungsbedingt nicht mit dabei sind Benjamin Büchel, Christopher Drazan, Gabriel Lüchinger sowie Mario Bühler. Sadik Vitija, Manuel Mikus, Noah Frick sowie Ferhat Saglam sind nicht im Aufgebot.
18:38 Uhr
Aufstellung Vaduz
Hirzel; Sülüngöz, Wieser, Göppel; Von Niederhäusern, Muntwiler, Gajic, Antoniazzi; Prokopic; Coulibaly, Sutter
18:37 Uhr
Hier noch bildlich dargestellt ...
18:36 Uhr
Aufstellung Servette
Frick; Sauthier, Mfuyi, Rouiller, Severin; Maccoppi; Stevanovic, Wüthrich, Cognat; Schalk, Kone
18:35 Uhr
Seit 12 Spielen ungeschlagen
Wie stark die Westschweizer in der Hinrunde waren, verrät ein Blick auf die Statistik. In 18 Partien gab es 11 Siege, 4 Unentschieden und nur 3 Niederlagen. Zuletzt blieb Servette 12 Spiele in Folge ungeschlagen. Die letzte Niederlage gab es am 31. August 2018 gegen Lausanne (0:1). Das wird also keine einfache Aufgabe für den FCV.
18:33 Uhr
Erstmal hier die Vorschau ...
18:29 Uhr
Hoi zäma
Es geht wieder los - Rückrundenstart in der Challenge League. Und zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte wartet auf den FC Vaduz gleich eine happige Aufgabe. Zu Gast ist das Team von Trainer Mario Frick nämlich beim Leader Servette Genf. Wir halten euch im Liveticker auf dem Laufenden.
18:21 Uhr
Spieldaten
Stade de Genève, Genf | SR: Lukas Fähndrich
Frick
Severin
Rouiller
Mfuyi
Sauthier
Maccoppi
Cognat
Wüthrich
Stevanovic
Kone
Schalk
Coulibaly
Sutter
Prokopic
Von Niederhäusern
Muntwiler
Gajic
Antoniazzi
Sülüngöz
Wieser
Göppel
Hirzel
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|01.02.2019
«Ein idealer Gradmesser»
Volksblatt Werbung