Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Seit Beginn des neuen Jahres trainiert Manuel Sutter wieder im Rheinpark-Stadion. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|15.02.2019

Rückkehrer trifft auf Ex-Verein

VADUZ - Für FCV-Stürmer Manuel Sutter wird die heutige Partie gegen Winterthur (20 Uhr, Liveticker auf www.volksblatt.li) sicherlich speziell. Bis zum Jahreswechsel kickte der 27-Jährige, der bereits von 2013 bis 2016 bei den Residenzlern unter Vertrag war, nämlich für «Winti». 

Seit Beginn des neuen Jahres trainiert Manuel Sutter wieder im Rheinpark-Stadion. (Foto: MZ)

VADUZ - Für FCV-Stürmer Manuel Sutter wird die heutige Partie gegen Winterthur (20 Uhr, Liveticker auf www.volksblatt.li) sicherlich speziell. Bis zum Jahreswechsel kickte der 27-Jährige, der bereits von 2013 bis 2016 bei den Residenzlern unter Vertrag war, nämlich für «Winti». 

«Die anstehende Partie ist für mich auf jeden Fall etwas Besonderes. Es ist mein Ex-Verein, klar sind da vermutlich etwas mehr Emotionen im Spiel als sonst»

Manuel Sutter anlässlich der Pressekonferenz

Verständlich, immerhin lief der Österreicher die letzten zweieinhalb Jahre auf der Schützenwiese in Winterthur auf. Insgesamt stand er in dieser Zeit knapp 70 Mal im Einsatz und erzielte dabei acht Treffer. Er kennt die Stärken und auch die Schwächen seines Ex-Clubs, ist aber überzeugt, dass der FCV durchaus Chancen hat.

«Ich glaube, wenn wir sie unter Druck setzen, können wir sie zu Fehlern zwingen», sagt er. Einfach werde das aber nicht, denn in der Hinrunde zeichnete sich der FCW vor allem durch seine Kompaktheit aus und machte so dem Gegner das Leben schwer. «Kommt dazu, dass sie einige erfahrene Super-League-Spieler in ihren Reihen haben», sagt Sutter.

Beim 2:2 im August 2017 stand Manuel Sutter für Winterthur auf dem Platz. Er erzielte damals in der 8. Spielminute den 1:0-Füh­rung­stref­fer. (Fotos: M. Zanghel­lini)

Plus - Artikel

Wie erfolgreich "Sutti" in den letzten Jahren war und was Mario Frick vor dem anstehenden Kräftemessen mit Winterthur sagt, lesen Sie im Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|08.02.2019 (Aktualisiert am 09.02.19 10:04)
Vaduz verschenkt zwei Punkte
Volksblatt Werbung