Volksblatt Werbung
Trainer Mario Frick muss mit dem FCV um den Klassenerhalt bangen. (Foto: Michael Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|17.02.2019

Es zählt nur noch der Klassenerhalt!

VADUZ - Das ganz schlechte Spiel des FC Vaduz bei der 0:3-Pleite in Winterthur, hing FCV-Trainer Mario Frick (44) immer noch nach. Auch zwei Tage später konnte der langjährige Italien-Legionär über den Auftritt seiner Mannschaft nur den Kopf schütteln. Denn jetzt geht es um alles – es geht um den Klassenerhalt in der Challenge League.

Trainer Mario Frick muss mit dem FCV um den Klassenerhalt bangen. (Foto: Michael Zanghellini)

VADUZ - Das ganz schlechte Spiel des FC Vaduz bei der 0:3-Pleite in Winterthur, hing FCV-Trainer Mario Frick (44) immer noch nach. Auch zwei Tage später konnte der langjährige Italien-Legionär über den Auftritt seiner Mannschaft nur den Kopf schütteln. Denn jetzt geht es um alles – es geht um den Klassenerhalt in der Challenge League.

Besonders schlimm am Freitag auf der Schützenwiese: Vaduz ergab sich fast kampflos in sein Schicksal. Wären die Gastgeber effektiver gewesen, hätte es ein Debakel geben können. Und das ohnehin nicht gerade tolle Torverhältnis (-12) wäre noch mehr ins Negative gerutscht. Einzig die Tatsache, dass Rapperswil-Jona in Lausanne (0:1) und Chiasso in Aarau (0:1) verloren haben, bewahrt den FCV noch von der Roten Laterne. Allerdings kann Rappi mit einem Sieg im Nachholspiel am Mittwoch in Winterthur an Vaduz vorbei ziehen. Dann wäre nur noch Chiasso aufgrund des schlechteren Torverhältnisses dahinter.

«Jetzt geht es nur noch um den Klassenerhalt. Alles andere interessiert niemanden mehr. Die Spieler müssen den Abstiegskampf annehmen und sich damit auseinandersetzen.»

FCV-Trainer, Mario Frick

 Frick kennt den Abstiegskampf aus seiner Zeit in Italien, weiss, was zu tun ist. «Man muss die Angst wegschieben, sich in die Spiele richtig reinkämpfen. Nur so geht es, nur so bekommen wir die Kurve zum Guten.»

Wie Frick sein Team wieder auf Kurs bringen möchte lesen Sie in der "Volksblatt"-Ausgabe von Montag, 18. Februar 2019


So sieht das weitere Programm des FC Vaduz aus:

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|15.02.2019 (Aktualisiert am 15.02.19 22:25)
Vaduz in Winterthur ohne Chance
Volksblatt Werbung