Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Cédric Gasser spielte zuletzt beim FC Wil in der Challenge League. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|10.05.2019 (Aktualisiert am 10.05.19 15:29)

Zwei Neue und vier Abgänge

VADUZ - Der FC Vaduz vermeldet weitere Veränderungen in seinem Kader für die kommende Saison. Den Verein verlassen werden Tomislav Puljic, Igor Tadic und Maurice Brunner. Ihre Verträge werden nicht verlängert. Zudem wird auch der Vertrag von Armando Majer, der bisher an den USV ausgeliehen war, im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Daneben konnten die Residenzler zwei Neuzugänge bekannt geben.

Cédric Gasser spielte zuletzt beim FC Wil in der Challenge League. (Foto: ZVG)

VADUZ - Der FC Vaduz vermeldet weitere Veränderungen in seinem Kader für die kommende Saison. Den Verein verlassen werden Tomislav Puljic, Igor Tadic und Maurice Brunner. Ihre Verträge werden nicht verlängert. Zudem wird auch der Vertrag von Armando Majer, der bisher an den USV ausgeliehen war, im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Daneben konnten die Residenzler zwei Neuzugänge bekannt geben.

Durch den Abgang von Armando Majer entstand auf der Torhüterposition eine Vakanz. Diese wird nun auf die kommende Saison hin mit Gion-Fadri Chande besetzt. Mit dem 21-Jährigen Churer verpflichtet der FC Vaduz ein bekanntes Gesicht im Rheinpark Stadion. Er spielte bereits in der Saison 2016/17 leihweise für den FC Vaduz, ehe er zu seinem Stammverein FC Basel zurückkehrte. Von dort wurde er zu den Zürcher Grasshoppers verliehen, bevor er im vergangenen Sommer zum FC Wil 1900 wechselte und dort als Ersatztorwart fungierte. Chande erhält einen Vertrag bis Sommer 2021. Er ist aktueller U-20 Nationalspieler der Schweiz.

(Foto: ZVG)

Mit Cédric Gasser stösst zudem ein weiterer Spieler für die kommende Saison zum FC Vaduz. Der 21-Jährige war zuletzt vom FC St. Gallen 1879 an den Wil 1900 ausgeliehen, wo er in 13 Challenge League Spielen zum Einsatz kam. Gasser spielt vorzugsweise auf der Aussenverteidiger-Position und kann alternativ auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden. „Wir sehen in Cédric grosses Potenzial und waren daher in den vergangenen Wochen bemüht, ihn ins Rheinpark Stadion zu holen“, meinte Sportchef Franz Burgmeier zu dieser Personalie. Cédric Gasser, der aus Rorschach stammt, ist ebenfalls aktueller U-20 Nationalspieler der Schweiz. Auch er unterschreibt für zwei Jahre.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|09.05.2019 (Aktualisiert am 09.05.19 15:13)
FCV-Schock: Saisonende für Wieser!