Die Sieger des Fürsten Golf Cup. (Foto: Bernhard Laburda)
Sport
Liechtenstein|12.08.2019 (Aktualisiert am 12.08.19 13:08)

Jubiläumsturnier mit Rekordteilnehmerzahl

BAD RAGAZ - Nicht einmal 24 Stunden hat es gedauert und die Plätze für den beliebten Fürsten Golf Cup des Golfverband Liechtenstein (GVL) waren ausgebucht. Die Jubiliäumsaustragung im Golf Club Bad Ragaz verzeichnete 222 Teilnehmer und Teilnehmerinnen und erreichte somit die höchste Teilnehmerzahl an einem Liechtensteiner Golfturnier.

Die Sieger des Fürsten Golf Cup. (Foto: Bernhard Laburda)

BAD RAGAZ - Nicht einmal 24 Stunden hat es gedauert und die Plätze für den beliebten Fürsten Golf Cup des Golfverband Liechtenstein (GVL) waren ausgebucht. Die Jubiliäumsaustragung im Golf Club Bad Ragaz verzeichnete 222 Teilnehmer und Teilnehmerinnen und erreichte somit die höchste Teilnehmerzahl an einem Liechtensteiner Golfturnier.

Bereits zum 10. Mal konnte der Golf Club Bad Ragaz den jährlichen Fürsten Golf Cup austragen. Es war eine logistische Meisterleistung, die der gastgebende Golf Club Bad Ragaz vollbrachte. Mit Starts auf den Tees 1 und 10 schleuste das Team rund um Clubmanager Ralph Polligkeit alle 222 Golferinnen und Golfer reibungslos über den 18-Lochplatz – wobei keine Runde länger als fünf Stunden dauerte! «Bei der Premiere des Fürsten Golf Cups vor 10 Jahren waren schon 120 Golferinnen und Golfer dabei und das Turnier hat sich über die Jahre zu einem gesellschaftlichen Highlight der Golf Szene in unserer Gegend entwickelt!», sagt GVL-Präsident Peter Tinner.


Tagessiege gehen an Nationalspieler

 Die teilweisen schlechten Wetterbedingungen hatten keine Auswirkungen auf das Golfspiel der Teilnehmenden. So wurde auch dieses Jahr ausserordentlich solides Golf gespielt und insgesamt 24 Spieler und Spielerinnen konnten ihr Handicap verbessern.


Die erfolgreichen Nationalspielerinnen und Nationalspieler, welche erst letztes Wochenende von der European Team Shield Championship aus Litauen zurückkehrten, setzten sich an diesem Turnier durch. Der Tagessieg bei den Damen ging an Anna Eggenberger mit 37 Bruttopunkten, ein Schlag unter Par! Auf den Rängen 2 und 3 folgten ihr mit 33 Punkten Carin Gisep-Caligari und Irene Eberle (GVL-Nationalspielerin) mit 28 Punkten.

 

Der Tagessieg bei den Herren ging auch in die Hand eines GVL-Nationalspielers. Mit ebenfalls 37 Bruttopunkten sicherte sich Elias Schreiber den 1. Platz, gefolgt von Sebastian Schredt mit einer Par Runde (GVL-Nationalspieler) und Marc Quirici mit 33 Bruttopunkten.


Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe des "Volksblatt".

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|vor 47 Minuten (Aktualisiert vor 47 Minuten)
FCV rettet Remis in Chiasso
Volksblatt Werbung