Volksblatt Werbung
(Foto: Michael Zanghellini)
Wirtschaft
Liechtenstein|13.03.2019 (Aktualisiert am 13.03.19 17:41)

Weitere Medicnova-Gläubiger aufgetaucht

BENDERN - Als wären 149 Gläubiger mit Forderungen in Höhe von 16,5 Millionen Franken nicht schon genug: Nun haben sich nachträglich noch weitere Gläubiger aus dem Ausland gemeldet. Noch offen ist die Höhe der Konkursmasse und inwiefern die Gläubiger bedient werden können.

(Foto: Michael Zanghellini)

BENDERN - Als wären 149 Gläubiger mit Forderungen in Höhe von 16,5 Millionen Franken nicht schon genug: Nun haben sich nachträglich noch weitere Gläubiger aus dem Ausland gemeldet. Noch offen ist die Höhe der Konkursmasse und inwiefern die Gläubiger bedient werden können.

Bis zum 28. November hatten die Gläubiger der in Konkurs befindlichen Medicnova Privatklinik AG ursprünglich Zeit, ihre Forderungen anzumelden. Bis dahin meldeten sich 149 Gläubiger, denen die Klinik insgesamt 16,5 Millionen Franken schuldet, wie das "Volksblatt" berichtete. Darunter neben ehemaligen Belegärzten unter anderem auch das Land mit Forderungen von 6900 Franken und die AHV-IV-FAK-Anstalten, welche offene Beiträge an die AHV, IV, FAK sowie Verwaltungskostenbeiträge und Beiträge an die ALV von rund 72 000 Franken anmelden mussten.

Wie aus einer Amtlichen Kundmachung hervorgeht, haben sich allerdings nachträglich noch weitere Gläubiger aus dem Ausland gemeldet. Noch offen ist die Höhe der Konkursmasse und inwiefern die Gläubiger bedient werden können.

(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Anzeige
Liechtenstein|heute 06:00
Risiko und Innovation
Volksblatt Werbung