Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
(Symbolfoto: SSI)
Politik
Region|12.06.2019 (Aktualisiert am 12.06.19 11:16)

St. Galler Kantonsrat genehmigt Rechnung 2018

ST. GALLEN - Der St. Galler Kantonsrat hat am Mittwoch die Rechnung 2018 genehmigt. Die Rechnung des Kantons St. Gallen für 2018 schloss mit einem Überschuss von 192 Millionen Franken. Budgetiert war ein ausgeglichenes Ergebnis. Zu den Gründen gehören vor allem wesentlich höhere Steuereinnahmen.

(Symbolfoto: SSI)

ST. GALLEN - Der St. Galler Kantonsrat hat am Mittwoch die Rechnung 2018 genehmigt. Die Rechnung des Kantons St. Gallen für 2018 schloss mit einem Überschuss von 192 Millionen Franken. Budgetiert war ein ausgeglichenes Ergebnis. Zu den Gründen gehören vor allem wesentlich höhere Steuereinnahmen.

Die Regierung wollte den Überschuss dem Eigenkapital zuweisen, das sich damit auf 1,02 Milliarden Franken erhöht. Die Fraktionen zeigten sich grundsätzlich zufrieden mit dem Ergebnis. Moniert wurde aber unter anderem, dass das Personalbudget nicht ausgeschöpft worden sei. Mit dem Ergebnis könne man die beschlossenen Entlastungen finanzieren, von den ab 2020 die Unternehmen, aber auch die Bürgerinnen und Bürger profitieren könnten, stellte Finanzchef Benedikt Würth (CVP) fest.

Antrag für zusätzliche Abschreibungen für Hochbauten abgelehnt

In einem Antrag verlangte die SP-Grünen-Fraktion, dass ein Teil des Überschusses – 60 Millionen Franken – auf 2021 für zusätzliche Abschreibungen auf Hochbauten eingestellt wird. 2021 werde die finanzielle Situation des Kantons sehr angespannt sein, begründete der Sprecher der SP-Grünen-Fraktion. Eine vernünftige Finanzpolitik funktioniere vorausschauend. Mit zusätzlichen Abschreibungen könnte man frühzeitig Gegensteuer geben. Die anderen Fraktionen sprachen sich dagegen aus. Man wolle "keinen separaten Topf", für solche Fälle verfüge man über das freie Eigenkapital, hiess es etwa. Der Antrag wurde mit 88 gegen 25 Stimmen abgelehnt.

Danach wurde die Rechnung mit 109 Stimmen gegen eine Gegenstimme und fünf Enthaltungen genehmigt.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Region|11.06.2019
Kantonsrat bewilligt neue Fachhochschule Ost

ST. GALLEN - Der St. Galler Kantonsrat hat am Dienstag in der Junisession die Organisation der neuen Fachhochschule Ost diskutiert, an der auch Liechtenstein beteiligt ist. Dem Geschäft wurde nach längeren Diskussionen über die Rolle des Hochschulrats zugestimmt.

Volksblatt Werbung