Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Kehrt zu seinen Wurzeln in St. Gallen zurück: Moreno Costanzo
Sport
Schweiz|12.06.2019

Costanzo kehrt nach St. Gallen zurück

FUSSBALL - Moreno Costanzo (31) schliesst sich wieder dem FC St.Gallen an. Der zuletzt beim FC Thun tätige Offensivspieler unterschreibt einen Vertrag für die kommende Saison.

Kehrt zu seinen Wurzeln in St. Gallen zurück: Moreno Costanzo

FUSSBALL - Moreno Costanzo (31) schliesst sich wieder dem FC St.Gallen an. Der zuletzt beim FC Thun tätige Offensivspieler unterschreibt einen Vertrag für die kommende Saison.

Mit Costanzo kehrt ein waschechtes Eigengewächs zum FC St.Gallen zurück. Der schweizerisch-italienische Doppelbürger durchlief bei den Ostschweizern die Nachwuchsstufen, bevor ihm 2008, nach dem Abstieg in die Challenge League, der Durchbruch in der ersten Mannschaft gelang. Mit 14 Saisontoren hatte er massgeblichen Anteil am sofortigen Wiederaufstieg der St. Galler.

Vor neun Jahren wechselte Costanzo zu den Young Boys. In jenen fünf Saisons, in denen er je zweimal an Aarau und Vaduz ausgeliehen war, wurde er zum Nationalspieler. Mit dem Schweizer Team bestritt er sieben Partien. In Thun hatte Costanzo zuletzt keinen neuen Vertrag erhalten.

(sda)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Schweiz|vor 1 Stunde
Italien freut sich über die Winterspiele 2026 in Mailand-Cortina

BERN - In Italien finden 2026 die Olympischen Winterspiele statt. Die Mehrheit der 82 Mitglieder des IOC haben am Montagabend in Lausanne Milano-Cortina als Austragungsort gewählt, nachdem die Kandidaturen von Sion, Calgary, Graz und Sapporo zurückgezogen wurden. Zur Auswahl standen deshalb noch Schweden oder Italien. Die italienischen Delegation in Lausanne freut sich über den Sieg.

Volksblatt Werbung